Training: Anti-Asiatischer Rassismus und Corona

06.07.2020 18:00 · Anti-Asiatischer Rassismus und Corona

Trainer*in:
Nguyen, Thuy-Tien
Schwerpunkt:
Gegenrede trainieren

Während der Corona-Pandemie macht Rassismus, Antisemitismus und Antiziganismus keine Pause. Für die Mehrheitsgesellschaft weiterhin unsichtbar, findet anti-Asiatischer Rassismus im Corona-Kontext eine weitere Form – auch bekannt als „Corona-Rassismus“.  



Vor dem Argumentationstraining werden wir uns mit dem Thema anti-Asiatischer Rassismus und seiner Verbindung zu Corona beschäftigen. Wo kommt er her? Wie sieht er aus? Was ist im Zuge der Corona-Pandemie speziell daran?




CN: rassistische Bildsprache



Im Argumentationstraining könnt ihr dann lernen und trainieren, wie ihr Hasskommentaren effektiv entgegen treten könnt. Um Hass zu stoppen richtet sich LOVE-Storm nicht vorrangig an die Angreifer*innen, sondern immer an alle Beteiligten. Schwerpunkt des Trainings ist daher ein Rollenspiel, bei dem ihr in die verschiedenen Rollen schlüpft.

Trainer*in: Nguyen, Thuy-Tien

Thuy-Tien Nguyen arbeitet aktivistisch gegen anti-asiatischen Rassismus und ist Teil von \"korientation\", eine (post)migrantische Selbstorganisation und ein Netzwerk für Asiatisch-Deutsche Perspektiven . Darüber hinaus arbeitet sie im Bereich darstellender Künste und Bildung im Raum NRW, u.a. in Köln, Düsseldorf und im Ruhrgebiet.

Mit Unterstützung von: